* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Im Grunde schreib´ich ja über nichts anderes mehr.
Und das nicht mal richtig.

F. beansprucht meine Aufmerksamkeit. Und was aus ihr werden soll in dem Lebensabschnitt, den ich beschreibe.
Ich liebe sie, wenn ich sie so vor mir sehe, liebe jeden Fehler, verstehe sie und mache sie verständlich.
Gleichzeitig hat sie, was ich hasse, und warum?
Weil sie immer irgendwie ich ist, weil jeder Protagonist irgendwie Autor ist, und wenn er´s im Negativen ist, wenn er alles ist, was wir hassen.

Aber ich liebe F., und das könnte die ganze Sache verderben.

Am WE ist LBM angesagt, endlich wieder. Werde da mal versuchen, die Strömungen zu erfassen, immerhin ist es die Präsentationsfläche desjenigen Feldes, in dem ich mich etablieren will.
Wie arrogant das klingt!
Aber ich gesteh´s mir mal zu.
Was ich da mache, ist infantil, ist vielleicht sogar dilettantisch... aber ich lerne, jeden Tag.

Wenn ich weiß, dass ich´s will, kann ich´s dann auch? Automatisch? Ist der Wille die Eignung?
10.3.09 22:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung