* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






There´s no running that can hide you.

Packe mein Zeug in zwei Monsterkoffer.

Es ist also soweit.

N. und ich waren eben im Haus...leer war´s nicht grad, aber eben...ich wusste,das war´s jetzt, das war dein Zuhause und wird nun das von jemand andrem. (Vielleicht von IHM. Meine Güte.)

Haben ein bisschen gestöbert und gelacht, Verschiedenes eingepackt und mitgenommen, ich habe Trockennahrungsmittel und Restkleider erbeutet.

Kann ich nicht noch ein Mal zurück, ein einziges Mal zurück nach Hause in mein blaues, großes Zimmer mit dem Riesenschreibtisch, den zwei Sesseln, den Büchern, dem orangefarbenen Teppich...der nur notdürftig die Rotweinflecken verdecken kann, die J. dort hinterlassen hat...dem kaugummibunten Papierkorb, dem pinken VilleValoPoster, auf dem er so wahnsinnig sexy aussieht (habe ich gerade sexy geschrieben...?!), den tausend Flyern und Fotos an der Wand neben dem kleinen Spiegel, und was ist mit den himmelblauen Gardinen, wer nimmt die mit, was ist mit dem Sperrholztisch, auf den das TV so perfekt gepasst hat,dass es schon wieder stilvoll aussah, was passiert mit meiner Gitarre und dem peavy, was-

Ach bitte,kann ich nach Hause?

Das wird doch alles nichts ohne Refugium.
Ich will das alles nicht, ich bin noch nicht weit genug, ich brauche noch Schutz, Rückzugsmöglichkeiten, support, Nestwärme.

Aber mit N. war´s schön. Haben unter dem Rundbogen gestanden und ins Wohnzimmer gestarrt, sekundenlang, dann, nachdem wir unsere Neugierde befriedigt hatten, auf einem der Fensterbretter Kerzen und Teelichte in roten Gläsern angezündet und das Radio angestellt.
Wie´s meine Ma gern gemacht hat.
Wir haben gesungen, geredet, furchtbar gelacht, furchtbar geweint am Schluss.
Ohne,dass dabei eine einzige Träne vergossen worden wäre.
Ich hätte mich mit meiner Kippe und dem Glas gerne auf den Boden gehockt, an die Heizung, und einfach geatmet mit dem Haus, aber so ging´s nicht.
Wir hatten ja zun tun.

Kinderspielzeug, Unterlagen, Bilder.

Das waren wir, das war ich, das war meins.

Und jetzt?

Wohin jetzt?

Ich möchte heim.
7.1.09 23:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung